Blog

FITCENTER HALLEIN

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://fit-center-hallein.at/

SINN ODER UNSINN EINES TRAININGSTAGEBUCHES

Mann macht Kniebeugen mit LanghantelMan sieht sie in jedem Fitnessclub.
Trainingsenthusiasten die nach jedem ausgeführten Trainingssatz, mit zittrigen Händen und erschöpftem Zustand, alles notieren, was Ihnen der ausgeführte Satz abverlangt hat. Ob auf kleinen Schmierzetteln, Heften oder sogar gebundenen Büchern, sie schreiben scheinbar alles auf, was in dem Satz davor passiert ist. Satzanzahl, Wiederholungen und vor allem das bewältigte Trainingsgewicht.
Das Ziel das damit verfolgt wird, ist die von sich selbst abverlangte laufende Steigerung von Wiederholungszahlen und / oder dem Trainingsgewicht. Der Vergleich mit dem Training vor ein paar Tagen, einem Monat, oder einer noch größeren Zeitspanne, wird somit zur erzwungenen Steigerung nach Vorschrift! 
Kraftsteigerung und der damit in Verbindung gebrachte Aufbau von Muskelmasse sind die mittelfristigen Ziele dieser Athleten. Sie versprechen sich durch die ständige Steigerung mehr Erfolg.

 
Der menschliche Körper ist keine Maschine

Aber führt diese Strategie auch zum erwünschten Erfolg für einen athletischen, muskulösen Körper?
Ist die Steigerung von Gewichten und Wiederholungszahlen, Woche für Woche möglich?
Nein! Außerdem kann die Muskulatur das verwendete Trainingsgewicht nicht wiegen und schon gar keine Wiederholungszahlen zählen!

Der Muskel nimmt den einwirkenden Trainingseffekt, der für den Muskelaufbau notwendig ist, in Form von Erschöpfung wahr. 100 Wiederholungen mit 30 kg bei Kniebeugen, können effektiver sein, als 10 Wiederholungen mit 120 kg! Werden jedoch bei diesem Beispiel mit den genannten 30 kg nur 15 bis 20 Wiederholungen ausgeführt, erfolgt keine Erschöpfung der Zielmuskulatur und somit kein Trainingserfolg.

Das Erschöpfen von Kraft und Energie der Zielmuskulatur muss also das Ziel sein. Und beides ist nicht jeden Tag gleich. Es gibt Tage da strotzt man vor Energie, tags darauf ist es wieder umgekehrt. Die Kraftleistung schwankt dabei natürlich ebenfalls.

Faktoren wie Schlaf, Ernährung, Tageszeit, Stressbelastung, Gemütszustand, Übertraining usw., beeinflussen den Kraft- und Energiestatus unausweichlich. Der Biorhythmus legt uns eine weitere Herausforderung auf. Ihn zu beeinflussen gelingt nur bedingt. Man kann seinen Körper also nicht als Maschine betrachten, die ohne psychische und physische Veränderung, täglich ihren Dienst leistet.

 

Intelligentes Training bedeutet auf seinen Körper zu hören und Trainingsperioden einzusetzen

Joe Weider hatte bereits in den 60ziger Jahren die sogenannten „Weider Prinzipien“ für Bodybuilder kreiert und darüber Bücher geschrieben.
Eines der besten, wenn nicht DAS beste Trainingsprinzip nennt sich INSTINKTPRINZIP, dass auch dem moderne Fitnesstraining, für Frauen und Männer, als Grundlage dienen soll.
Es beschreibt das Training nach Instinkt, nach körperlichem Befinden und nach der Tagesverfassung. Danach sollte man zB. auch auf ein Training verzichten, wenn es der Körper verlangt.

Ein erfolgreiches Training wird somit nicht durch die Anzahl der Trainingssätze und notierten Gewichtsangaben erreicht. Es erfolgt über eine Periodisierung in Zeitabschnitten von mindestens 8 bis 12 Wochen. Im Abstand dieser Phasen werden verschiedene Trainings- und Intensitätstechniken absolviert. Unabhängig des gewählten Gewichts und der Wiederholungszahl von einer bis zur nächsten Trainingseinheit. Mal erreicht man die muskuläre Erschöpfung früher und mit leichterem Gewicht, beim nächsten Training ist man wieder besser drauf und verwendet ein paar kg mehr.

Sich zu zwingen die erbrachte Leistung ständig zu verbessern, ist einerseits nicht möglich und andererseits gar nicht notwendig um erfolgreich zu sein.
Wichtig ist nur, im Training 100% zu geben, um im Moment das Maximum an muskulärer Erschöpfung zu erzielen. Egal ob mit 5 kg mehr oder weniger als in der letzten Trainingseinheit.

Blogbeitrag Hauptbild 

 Welche Aufzeichnungen Sinn machen

Bei den angesprochenen Trainingsperioden sollten unterschiedliche Trainingstechniken, wie Intensitätstechniken oder klassische Trainingsformen ihre Abwechslung finden. Wichtig ist jedoch die konsequente Umsetzung der Trainingsstrategie über den oben erwähnten Zeitraum. Sinn macht es, die Erfolge NACH dem Training, oder im Wochenrhythmus zu dokumentieren. Aber hier geht es eher um die optischen Veränderungen bzw. die angestrebte Steigerung des Körpergewichtes beim Aufbau, oder die Gewichtsreduktion beim Abnehmen. Auch die körperlichen Befindlichkeiten wie Erschöpfungszustand, Regenerationszeit usw. sind sinnvoll notiert zu werden.

Nach einer solchen Periode von 8-12 Wochen, kann man sein Fazit daraus ziehen, ob die eine Trainingsstruktur oder die andere - mehr oder weniger - für sich persönlich bringt.

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

09. Oktober 2015

Athletiktraining im Fußball - Krafttraining bringt Schnelligkeit

Athletik bedeutet kraftvolles, schnelles und gut koordiniertes Bewegen. Die Grundlage liegt in der M...
09. Oktober 2015

Mit voller Power Kicken!

Die Basis des Krafttrainings für Fußballer sind Kniebeugen, Kreuzheben, Klimmzüge und Bankdrücken, a...

HINWEIS: DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES!

Um ein bestmögliches Surferlebnis zu garantieren, werden auf dieser Webseite Cookies gespeichert. Mit dem Weiternavigieren auf dieser Seite erklären Sie sich mit den Cookie-Richtlinien einverstanden. Datenschutzhinweis

OK

Datenschutzerklärung
Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log- Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Browsertyp und Browserversion
verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Newsletterdaten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den “Austragen”-Link im Newsletter.

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte “Cookies”. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Browser Plugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IPAdresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Die Datenschutzerklärung von Instagram finden Sie unter https://help.instagram.com/519522125107875?helpref=page_content

Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter https://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter: https://twitter.com/account/settings ändern.

Google+

Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google+. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google+-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. Über die Google+-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.

Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google+-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.